Nach Durchführung der Umfrage zur Teilnahme an der Landesarbeitstagung haben wir nun im Landesvorstand entschieden, die Landesarbeitstagung am 03.11.2020 in Fulda nicht durchzuführen. Uns haben zwar auch etliche Zusagen erreicht, dennoch wäre die voraussichtliche Teilnehmerzahl deutlich hinter den Erfahrungswerten der vergangenen Jahre zurückgeblieben. Dabei haben alle diejenigen, die aufgrund dienstlicher Beschränkungen oder aber auch wegen des Infektionsrisikos derzeit nicht an einer Tagung teilnehmen können oder wollen, unser vollstes Verständnis.

Das Wesentliche unserer Landesarbeitstagungen liegt im regen, kommunikativen Austausch der Mitgliedskommunen untereinander und mit den Fachausstellern. Diesem Anspruch können wir aber bei einer nur geringen Teilnehmerzahl und unter Einhaltung der strikten Hygiene- und Abstandsregeln in keiner Weise gerecht werden. Wir hoffen daher, dass Sie unsere Entscheidung, die Landesarbeitstagung erneut zu verschieben, mittragen. Einen konkreten Ersatztermin haben wir noch nicht festgelegt.

Absage der Landesarbeitstagung 2020 am 03.11.2020 in Fulda