Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 23/02/2021
9:30 - 11:30

Kategorien


Die Zwangsvollstreckung in Forderungen wird von den Vollstreckungsbehörden häufig und mit großem Erfolg durchgeführt. Gerade die Zwangsvollstreckung in Arbeitseinkommen des Schuldners kann ein wirkungsvolles Druckmittel sein. Um die vielfältigen Instrumente der Forderungspfändung nutzen zu können, muss man sie kennen. In diesem Webinar wird vor allem darauf eingegangen, wie die Vollstreckungserfolge bei der Pfändung von Arbeitseinkommen optimiert werden können.

Schwerpunkte des Webinars:

  • Zusammenrechnung mehrerer Arbeitseinkommen
  • (Nicht-)Berücksichtigung von Unterhaltsberechtigten
  • Entscheidungen der Vollstreckungsbehörde zum Pfändungsschutz nach §§ 850-852 ZPO
  • Aktuelle Rechtsprechung zur Forderungspfändung
  • Fragen der Teilnehmer

Dozent: Dipl.-Rpfl. (FH) Rainer Goldbach

Allgemeine Bedingungen
Die Webinare finden in Echtzeit statt – sie werden nicht aufgezeichnet und somit stehen im Anschluss an unsere Webinare keine Videoaufzeichnungen zur Verfügung.

Darüber hinaus weisen wir darauf hin, dass im Live-Webinar von einer konkludenten Zustimmung zu Bild und Ton ausgegangen wird, da der Teilnehmer Kamera und Ton auch ausschalten kann.

Einzelheiten zur Teilnahme/zum Beitritt zum gebuchten Webinar erhalten Sie zeitnah vor Beginn der Online-Veranstaltung.

Die Anmeldung ist verbindlich. Eine kostenfreie Stornierung ist bis zum 16.02.2021 möglich. Nach diesem Termin müssen wir leider 100 % des Webinarpreises berechnen (natürlich besteht auch die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu benennen).

Buchung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.